Allgemein

„Gipfeltreffen der Empathen“ Projektoren Empowerment – Münster 15.08. – 19.08. 2019

Gipfeltreffen der Empathen 2019 mit Claudia und Franziska | 15.08.2019 – 19.08.2018, Münster

“Des Projektors Offensive gründet in seiner Defensive.”
Claudia Mareia Dülberg, 1/3 emotionale Projektorin

Bestärkt durch den Erfolg des Gipfeltreffens 2018 in Münster berufen wir für das kommende Jahr eine weitere Runde ein! Sie richtet sich an ProjektorInnen, die mehr und vertieft über ihren Typus erfahren und Ihresgleichen besser kennen und anerkennen wollen.

Der Projektor ist das jüngste Modell auf dem Markt der menschlichen Evolution. Es ist uns deshalb ein großes Anliegen, unsere ProjektorenkollegInnen besser mit ihrer Rolle, persönlichen Gebrauchsanweisung und Navigation auf diesem herausfordernden Planeten vertraut zu machen. Wir wissen zwar alle um die “Einladung”, den “Erfolg”, die “Anerkennung”, und – natürlich – die “Bitterkeit”. Aber wie sieht es damit im praktischen Leben aus? Wie verhalten wir uns auf der lauten, lebendigen und manchmal überwältigenden Tanzfläche des Lebens? Lassen wir uns von den für uns richtigen und wichtigen Energien zum Tanz einladen, oder hopsen wir unaufgefordert herum bis zum Umfallen? Sind wir uns unserer Talente und Gaben bewusst und können uns entspannt dem wachen und vertrauensvollen Warten hingeben?

Die „Ritter der Tafelrunde“ stehen als Symbol für den Projektor und seine fokussierte Aura. Jeder der Ritter vertritt eine Tugend, eine einzigartige Qualität, mit der er/sie der Welt dient. Während dieses Kurses wollen wir uns gegenseitig in diesen wichtigen Rolle bestärken, unseren Blick nach Aussen und Innen richten und unsere imaginären Schwerter schärfen. Das “Material” werden wir anhand der Körpergrafiken der TeilnehmerInnen erarbeiten, damit jeder seine Kraft und Wirkung als Projektor am eigenen Leib erfahren darf. 

In diesem Workshop-Seminar werden wir uns Grundsätzliches anschauen:

Wer ist der Projektor/Koordinator als Typus?
Was ist seine Aufgabe?
Worin liegt sein Talent?
Wo fühlst du dich in deinem Leben wirklich eingeladen?
Was ist das Nicht-Selbst und wie kann es sich auswirken?
Welches Potential liegt in der Offenheit?
Welche Sprache spricht die Aura des Projektors?

Wiederum werden diese Tage von vielen anschaulichen Übungen, Erfahrungen, Austausch, Anerkennung und viel Humor getragen werden.

Ort: wird noch bekannt gegeben!

Kurszeiten jeweils 10:00 – 13:00 Pause 14:30 – 17:00 ca.

€395 (Frühbucher) / €450

zu buchen unter post@claudia-duelberg.de und www.humandesignservices.de

Fragen, gern und jeder Zeit, Claudia Mareia 0049 – 173-1616561

Wir freuen uns auf Euch

Claudia & Franziska

Reflexion Kurs 2018:

Composit Claudia & Franziska, unsere InkarnationsKreuze
„das rechte Kreuz der Ansteckung“ und
„das rechte Kreuz der Durchdringung“ haben uns vorbereitet angetroffen.
Immer noch zutiefst beglückt und beeindruckt diesen „Dienst“ geleistet haben zu dürfen, diesen kostbaren Menschen begegnet zu sein, hier nun einige Eindrücke und „Ausdrücke.“

Welch große Erfahrung und Ehre in der Frequenz von königlichen SpezialistInnen zu weilen! Selbst nach jahrelangen Studium des HDS gelange ich während solcher Begegnungen immer wieder an den Ort, an dem die real-phyisische Erfahrung alles Fachwissen in den Schatten zu stellen vermag. Zeugen und Mitforschende für solche Prozesse zu haben, hat einen unschätzbaren Wert. Ich wünsche mir für alleTeilnehmerInnen, dass sie etwas von diesem Gipfeltreffen im heiligen Tempel des Alltages integrieren können.

Und: Ich freue mich bereits auf unser nächstes Zusammenkommen!
In Respekt, Franziska Henner

Allen TeilnehmerInnen und meiner geschätzten, besonderen Kollegin und Freundin in tiefer Dankbarkeit,

und großer Anerkennung  C.Mareia Dülberg

Dieser Workshop wird nun zu einer jährlichen Einrichtung und der nächste folgt im August 2019 in Münster.

„liebe Claudia, liebe Franziska!
ein großes Danke aus tiefstem Herzen für das Geschenk für mein Leben, ein Proviant, der mich auf sehr beruhigende Weise sicher sein lässt. Vertrauend auf meinem Weg, in meinen Entscheidungen, in meinem Schweigen. Ich fühle mich, wie nach einer Reise in ein neues Land“ F. 5/1 Milz

„Danke, es war mir eine Ehre mit euch zusammen gewesen
zu sein…was für eine gesegnete Zeit!“ L.5/1 Emotional

„Übrigens bin ich immer noch geflasht von der großartigen
Runde in Wilsbergien 🙂) T. 6/3 Milz