Allgemein

„ProjektorenImmersion“ 2019 Nachlese, Reflexion

„ProjektorenImmersion“ Nachlese, Reflexion in staunender, demütiger Dankbarkeit!
Nun habe ich persönlich eine Weile diese sehr ungewöhnlich, großartigen, tiefen, wertvollen Tage verdauen dürfen und es wird wohl noch eine Weile brauchen. Passiv/rezeptiv eben;-)

Was ich, wir hier mit erleben durften hinterlässt mich, uns noch immer im Staunen.
Und wieder einmal mehr durfte ich das Wunder erleben, was es bedeuten kann mich (fast gar nicht) vorbereitet zu haben,
bis auf die paar Folien😁 die für die nächsten 100 Kurs reichen würden, wenn ich strategisch wäre…
und damit möchte ich all diese vielen, vielen passiv/rezeptiven Wesen bestärken, entspann dich, alles was du brauchst ist in dir!
Mit meiner Franziska, „meine Milz“, Kollegin und Freundin an meiner Seite, und einer Vision kam dieser Workshop von Tag zu Tag ins Entstehen.
Danke liebe Franziska, dass du da bist!

Darüber hinaus eine überaus wertvolle Erfahrung, wenn e.definierte Milz und ein def.Selbst, die Richtung einer Selbst offenen,
emotionalen Projektorin, mit def. Ego, wie mir konditioniert…
welche LernProgramm, Danke, Danke, Danke!!

Wenn Energie sich in Resonanz zeigt ist es einfach unfassbar leicht und es erscheint so wie, „ja, klar, wie sollte es auch anders sein?“
Welch wundervolle, faszinierende Erfahrung und das ist erst der Anfang.
Es ist leicht, ganz leicht…….so darf es sein, gaaaanz leicht…
Wir sind hier es leicht zu haben, leicht und konstruktiv, ein Symphonie zu kreieren, es ist möglich, mit den für mich, für dich. für uns
richtigen Menschen.
Auch wenn wir es gewohnt sind, es total normal scheint,
uns im NichtSelbst Dissonanzen zu schaffen, in Dissonanzen zu leben, bzw. der Verstand daraus wohl noch seinen wie auch immer gearteten Gewinn ziehen kann…Glaubenssätze, destruktive Muster bestärkend…wer braucht das, außer der Verstand?

Entweder du hast recht, oder du bist glücklich!

Ausdifferenzieren des Körpers, Typus, Strategie, Autorität,
Korrektheit macht glücklich!

Vom ersten Augenblick in Bezugnahme zum eigenen Energiefeld!

„Liebe Claudia,
zunächst nochmal herzlichen Dank, dass Du und Franziska trotz der kleinen Gruppe das Seminar durchgeführt habt.
Ich beschäftige mich ja schon seit einiger Zeit mit feinstofflichen Energien. Ich habe sie aber bisher meist nur indirekt messen bzw. ihre Auswirkungen feststellen können. Deshalb war es für mich eine faszinierende Erfahren, die Energie unserer Auren bei unseren Übungen spüren zu können. Obwohl sie so fein sind, sind sie dennoch kraftvoll.
Es war ein tiefgreifendes Erlebnis, dessen Nachwirkung ich noch nicht abschätzen kann. Jedenfalls hat es bei mir transformierende Wirkung von der ich noch nicht weiß so sie hinführt.
Herzlichen Dank Claudia für deinen Mut so etwas anzubieten.“
W.F. emo.Projektor, 1/3

Auraübungen mit einer manf.Generatorin, der Projektor macht sich mit verbundenen Augen auf die Suche nach dem Sakral….
die MilzProjektorin 58 – 18 findet es fast unmittelbar und kann in wenigen Sekunden das Energiefeld wahrnehmen UND die Qualität der Definition……..
Ein Anderer beschreibt nachdem er es gefunden hat,
durch Abtasten der Aura, die Form des Körpers und zu 100%die emotionale Befindlichkeit.
Überwältigend schön!!!!
Ebenso wie die anerkennende, deutlich reflektierte, wertschätzende und differenzierende Rückmeldung der man.Generatorin, die sich selbst auf dem Weg zu ihrer Individualität befindet, unverzichtbar. HerzensDank an dich!

Das Ganze ist größer als die Summe seiner Teile….
Die Sonne i.Tor 17 hängend am offenen Mind steht ganz in Ruhe in ihrer Grafik,
wir stellen ein 62 hinzu und den Kanal 63 – 4 und es steht der logisch mentale Strom des Verstehen, die 62 hält sich abwechselnd die Augen zu und sagt, „ich kann schärfer sehen, kannst du bitte bleiben“…..die 63 – 4 bekommt ihre Kehlverbindung und wir alle ein herrliches Ergebnis..

Ich, wir freuen mich, uns auf ALLES, was wir, was wir noch gemeinsam tun und erleben dürfen, auf all die Projektoren, denen wir in diesem Zusammenhang noch begegnen dürfen, sie zu begleiten und bestärken.

Und,
an alle „FeinChirurgen“ Projektoren, Scanner, Koordinatoren da draußen in der Welt, wartet, wartet, wartet auf die Anerkennung dieser in euch angelegten Qualitäten und Potentiale, darauf konsultiert, „eingeladen“ zu werden, gebucht, genau dafür!
Wie im „richtigen“ Leben, wirklich gute Feinchirurgen sind selten, werden empfohlen, schwer einen Termin bei ihnen zu bekommen und in der Regel sehr angesehen, wenig verfügbar, kostbar und vermögend. ☺️ in diesem Sinne!

honoring and sincerely ,Claudia Mareia & Franziska

Für August 13. – 15.08.19
im ProjektorKurs „Gipfeltreffen der Empathen“ 2019 gibt es noch wenige Plätze.
claudia-duelberg.de
oder,
humandesignservices.de unter Spezialkurse