von mir..

Mein Name ist Claudia Mareia Dülberg

Ich erfahre mich in diesem Leben als ein WahrnehmungsTyp, Projektorin, eine Empathin, Profil 1/3, emotionale Autorität, mit dem „rechten Kreuz der Ansteckung“.

Human Design System Analytikerin
Trainerin & Coach für individuelle Potentialent-faltung und Transformation, Marc Steinberg, (geistiger Vater Jiddu Krishnamurti)
Human Design  „Lebe und Liebe dein Design“ Guide/Lehrerin

  • Lebenswerk-statt...© Potentialent-faltung
  • 1 zu 1 Prozessbegleitung Intensiv im Dekonditionierungsprozess
  • Einzel-Coaching-Begleitung
  • Paar/Composit-Coaching-Begleitung

(auf CD o. persönlich, z.b. Skype, Telefon, die Gespräche werden aufgezeichnet)

Für alle Reading’s ersuche ich der Optimierung Willen, um ein kurzes telefonisches Info-AusrichtungsGespräch

Im Human Design System seit 18 Jahren tätig mit Schwerpunkt:

    • Spezialgebiet Projektoren/ Koordinatoren
    • Basis-Readings, Erwachsene, Kinder & Jugendliche
    • Living Design Lehrerin
    • Entwicklung von Projektor Kursen

Zu meiner Person und meinem Lebensweg:

Ich wurde am 16. Mai 1961 als emotionale Projektorin, Profil 1/3 – was damals natürlich keiner wusste – als erstes von zwei Kindern in Münster/Westfalen geboren.  Seit 1988 bin ich Mutter einer Projektor-Tochter mit Profil 5/1.

Das Schicksal meiner Kindheit und Jugend anerkenne ich heute als eine, alles enthaltende, erste Grundausbildung. Meine Schulzeit war gelinde gesagt ein Horror, mein Zuhause verlangte mir ebenfalls Einiges ab. Ich wurde nicht mal annähernd als das gesehen, was ich war.

Der Projektor entwickelt sich in der Zeit, die Erkundung, der Weg durch die Nichtselbstwelt ist unumgehbar. Sie ist ein großer Teil des „Studiums“dieses Typus.

Bereits als kleines Mädchen konnte ich beobachten, hier stimmt was nicht, und doch war ich gezwungen, mich einzufügen und anzupassen. Aus Angst war ich bemüht, zu werden, wer ich nicht war, und trotzdem wollte etwas in mir sich einfach nicht beugen und anpassen.
Gemäß meines unbewussten 3-ten Linie Körpers habe ich viele „Fehler/Erfahrungen/ Enddeckungen“machen dürfen. Doch, was ist ein Fehler? Es ist das Fehlen einer Erfahrung. Heute nenne ich es meine individuelle Erfahrungsreise durch die Nichtselbstwelt, der wiederum ich viele Erfahrungen verdanke. Ich bin auf viele Projektionen reingefallen, habe erfahren und interpretiert, dass „ich bin schuld“!
Jeder Mensch erfährt (s)eine Kernverletzung, oder, wie ich es in meiner Begleitungsarbeit nenne, macht jeder Mensch zwischen Geburt und dem 3 – 5 Lebensjahr seine Primärerfahrung und das ist gut so. Doch der Verstand zieht daraus seine Interpretationen, die sich fast immer unbewusst gegen die betreffende Person richten. Auf Basis dieser einen Erfahrung sammelt er Tertiärerfahrungen, die diese erste be&verstärken. Wir wiederholen und wiederholen  und wiederholen in einer, unser Licht verdunkelnden, destruktiven Weise.

Und dennoch: ausnahmslos ALLES ist FÜR uns!
Heute sind es nach genauerer Betrachtung potentiell tiefe Einschnitte die mich zur Veredelung und Wachstum, zu meiner individueller Blüte geführt haben. Der Weg zu uns Selbst führt durch die Welt des NichtSelbstes. So ist es!

Im Frühjahr 2000 erhielt ich von einer Freundin aus Wien ein Geschenk: meine Human Design System-Basisanalyse bei Peter Schöber, mein persönliches (Grundgesetz;-)).
DIE Einladung meines Lebens, zu erkennen, wir sind Bewusstsein in Fleisch, und das Fleisch regiert. Die Evolution hat uns in ihren Dienst genommen. Verstehen ist Heilen! Verantwortung ist Freiheit!
Alle noch offenen Fragen wurden in diesem Reading beantwortet, jede Schuld und Selbstdemontage wandelten sich in tiefes An-Er-kennen, Verständnis und Liebe meiner Selbst. Jedem von uns bereitet sich eine Bühne, wir erschaffen sie mit.
Ich begann zu sehen, als wer ich dieses mein Leben erleben darf und erkannte damit die Basis zur Erfüllung meines Inkarnationskreuzes, dem „rechten Kreuz der Ansteckung“.

Im Frühjahr 2006 organisierte ich den ersten „Living your Design“ Kurs in Münster und lernte Peter Schöber persönlich kennen.
Als brave 1-te Linie begann damit meine Ausbildung zur Analytikerin bei Peter Schöber, die weit mehr ist als eine herkömmliche Ausbildung. Parallel dazu fanden weitere Kurse in Münster statt, derer ich anwesend sein durfte.
Ich erkannte, dass viele Menschen Unterstützung und Begleitung benötigen, um sich über all das Neue und die daraus entstehenden Fragen mitzuteilen, auszutauschen und sich ihrer Selbst entsprechend, kompromisslos, neu zu etablieren.

Und alles braucht Zeit, Übung, Vertiefung und vor allem Reflexion durch eine andere, ausgewählte Person.
Um zu werden, wer Sie nach Geburtsrecht sind, ihr eigenes „Original“ und ihren persönlichen Prozess erfolgreich durchlaufen zu können, ist es wichtig, Typ und Strategie praktisch zu üben und damit nachhaltig zellulär, und auf allen Ebenen konstruktiv zu vertiefen.

Meine Vergangenheit, mein Sein und Tun lassen sich nicht von einander trennen.

So bin ich gemeint;-)

Für mich ist es wichtig, meine eigenen Ressourcen aufrichtig zu teilen, um Grenzen zu überwinden und Verbindungen zu anderen zu stärken. Durch die Förderung anderer stärke ich meine eigenen Kapazitäten ganz natürlich. Als kühner Veränderer mache ich die Erfahrungen zuerst selbst und finde dabei heraus, was nicht funktioniert. Ich akzeptiere, was ist. Auch die Gefühle der Resignation, die dabei entstehen können, wenn das erwartete Ergebnis nicht eintrifft. Mit der Erfahrung wird meine Vorsicht bei Entscheidungen größer. So kann ich bewerten, ob Untätigkeit sinnvoller ist und die Verbindlichkeit aufgebracht wird, eine Erfahrung bis zum Ende durchziehen zu können. Mit dieser Mission leiste ich aufgrund meiner eigenen Erfahrung einen Beitrag dafür, ob neue Dinge die Welt erobern.

Lebenswerk…statt….es lohnt sich für dein persönliches Lebenswerk zu wachsen, statt in ewigen Dramen unterzugehen, es gibt immer beide Möglichkeiten.

Magst du herausfinden, entdecken WER du wirklich bist?

Claudia Mareia Dülberg