Allgemein

Hexagramme des I Ging Tor 29 „das Abgründige“

Tor 29
Im klassischen I Ging,
Das Abgründige – Tor des Ja-Sagens

Tiefe über Tiefe.
Beharrlichkeit trotz Schwierigkeiten findet unweigerlich ihren Lohn. Entdeckung liegt nicht im Engagement, sondern im Prozess.

bei 64keys heißt es „Verbindlichkeit“

Richard Rudd, 64 gene keys: von der Halbherzigkeit – zum – Commitment  (wobei es sich dabei nicht um das Ego bzw. Herzzentrum handelt. (wobei es sich dabei nicht um das Ego bzw. Herzzentrum handelt.

Bei Penta Design lautet es „Verbindlichkeit“
Die beharrliche Verbindlichkeit, die neue Erfahrungen bejaht.
Tor 29 ist die potentielle Lebenskraft, um Erfahrungen verbindlich einzugehen und durchzuhalten.
Das Potential sich ganz auf einen Prozess einzulassen., ohne zu wissen, wohin die Reise geht.
Es ist das Tor des „Ja“-Sagens“ zu Leben und zur Erfahrung.
Es bringt die potentielle Lebenskraft, beharrlich dranzubleiben, egal wie schwierig die Umstände sein mögen.
Es ist ausdauernd und nimmt Verpflichtungen und Verantwortungen an, auch um etwas zu haben, das Ausdauer verlangt.
Andrerseits kann es auch das Tor des „Nein-Sagens“ zum Leben sein, wenn es nicht anerkennt, dass das Leben auch herausfordernd sein kann.
Das Potential dieser Aktivierung ist die Verbindlichkeit.
Im Penta-Kraftfeld ist es der Aspekt des Commitments.
Commitment = Hingabe

3te Linie – Bewertung

In diesem Zusammenhang korrekt bewertete Untätigkeit.

Polarität;
Mars in der Erhöhung:
Trotz der Bedrängnis und Kosten die durch Untätigkeit entstehen, das Wissen und Verständnis, dass es manchmal weiser ist, das Kämpfen zu verschieben. Die potentielle Fähigkeit zu warten, weil noch die Klarheit bzgl. einer verbindlichen Entscheidung fehlt. Zu groß die Ungewissheit.
Jupiter im Fall:
Eine Vorliebe für Rückzug aus Prinzip, mit wenig Rücksicht auf die Folgen. Die Vorsicht und die Befürchtung vor Fehlschlägen überwiegen, so das Verbindlichkeiten nicht eingegangen werden. Die Unfähigkeit Verpflichtungen einzugehen. Die Kraft der Vorsicht.

Zentrum: Sakral
Viertel: Dualität
Thema: Zweck erfüllt durch Dualität

Dieses Tor ist Teil des Kanals der Entdeckung, ein Design erfolgreich zu sein, wo andere versagen, oder versagen, wo andere erfolgreich sind, vergessen wir nicht die Polaritäten.

Es verbindet das Sakralzentrum Tor 29 mit dem G-Zentrum Tor 46, das Empordringen, „das Licht am Ende des Tunnels“, eines der Hexagramme die in der Grafik hervorgehoben gehören.
Tor 29 ist Teil des kollektiven Schaltkreis Sinnfinden, abstrakt, mit dem Schlüssel des Teilens.

Das Potenzial von Tor 29 ist eine beständige Affirmation des Lebens.
Antwortet es mit ja,
setzt es seine Energie für etwas oder jemanden ein und wird durchhalten (müssen) egal was der Erfahrungs-u. Entdeckungszyklus mit sich bringen wird.
Beharrlichkeit ist jedoch zyklisch und was du an einem Tag abgemacht hast, muss und mag am nächsten nicht mehr von Interesse sein.
Jede KORREKTE Verpflichtung, die du eingehst, unterstützt die Reifung deines vollen Potentials, um zu entdecken, wer du in Bezug zu anderen und die Welt bist.

Du hast die Neigung zu schnell „Ja“ zu sagen, immer bereit Energie einzusetzen. Und so ist es das Beste für dich abzuwarten, bist du dir annähernd sicher bist, ob es wirklich richtig für dich ist, deine Energie zu investieren.
Die sakrale Antwort ist mechanisch und du kannst nicht wissen, wo dich das Abenteuer hinführt, oder welche Wunder und glücklichen Umstände Tor 46, eines der Tore des Glücks, auf dich warten.

Tor 29 ist eine zielstrebige Energie, dafür designed, dich sogar durch die schwierigsten und sehr, sehr herausfordernden Umstände hindurch zu führen, jedoch nur, wenn deine Entscheidung und Energie übereinstimmen.
Deine einzige Sicherheit ist, deine Erwartungen gänzlich loszulassen und dich auf deine Strategie und innere Autorität zu verlassen, damit es dich in die für dich richtigen Erfahrungen führt.
Ohne Tor 46 hast du die Neigung in alles mögliche hineinzuspringen, hart zu arbeiten ohne zu wissen wofür denn eigentlich.                                                                                                                                                             ***

No choice say the voice!

Die Kraft der Beharrlichkeit wird direkt von der Formatenergie 53 – 42 konditioniert. Auch Beharrlichkeit ist zyklisch und wofür wir uns an einem Tag engagieren, ist am nächsten Tag vielleicht nicht mehr von Interesse. Die Welle dominiert.
Erinnere, in diesem Schaltkreis ist das Emotionalzentrum mit von der Partie. Keine Schnellschüsse…. Das SakralZentrum ist nicht bewusst und der mechanische Drang Ja zu sagen, kann überwältigend sein.
Es ist wichtig dich daran zu erinnern, dass die Dinge, denen wir uns im Bereich der Erfahrungen verpflichten, zum Abschluss gebracht werden müssen.
Schließlich ist es die Energie des Kanals der Entdeckung und die Entdeckung liegt nicht im JA sagen, und Commitment, sondern im Prozess.

Und so bleibt wieder die wunderbare Formel;
Typus, Strategie & innere Autorität

er-kenne dich selbst,
genieß die Reise
und als erstes,
liebe dich Selbst!

Von Herzen,
Claudia Mareia